Neuigkeiten
14.02.2019 | IHJO, Innovative Hochschule

Oldenburger 3D-Tage: Ministerin Karliczek zu Besuch an der Jade Hochschule

Ministerin Karliczek (Mitte) mit dem Team der Innovativen Hochschule, Präsidiumsmitgliedern und weiteren Hochschulangehörigen. (Quelle: Piet Meyer/Jade HS)
Ministerin Karliczek (Mitte) mit dem Team der Innovativen Hochschule, Präsidiumsmitgliedern und weiteren Hochschulangehörigen. (Quelle: Piet Meyer/Jade HS)

Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, besuchte am 7. Februar 2019 die Jade Hochschule anlässlich der 18. Oldenburger 3D-Tage. Etwa 230 Expertinnen und Experten aus dem Fachgebiet der optischen dreidimensionalen Messtechnik tauschten sich an zwei Tagen zur aktuellen Forschung und praktischen Anwendung aus. Auch das Projekt „IHJO“, das der Profilierung der Jade Hochschule in Transfer und Innovation dient, war vertreten.


13.02.2019 | NUCLEUS Jena

Jenaer Gründer- und Innovationstag 2018: Ideen mit Auszeichnung

Posterausstellung/Werkschau laufender Transferprojekte beim Gastgeber „NUCLEUS Jena“ (Quelle: PtJ)
Posterausstellung/Werkschau laufender Transferprojekte beim Gastgeber „NUCLEUS Jena“ (Quelle: PtJ)

Am 24. Oktober 2018 fand in Jena die inzwischen siebte Auflage des Gründer- und Innovationstages statt, welcher erstmals vom Verbundprojekt „NUCLEUS Jena“ der beiden „Innovativen Hochschulen“ Friedrich-Schiller-Universität und der Ernst-Abbe-Hochschule ausgerichtet wurde. Unter dem Motto „RoboMe - Aufstieg der humanoiden Roboter" wurde den rund 200 Gästen ein Programm aus Pitch, Podium und Preisverleihung geboten.


11.02.2019 | TRIO

Vierte Jahreskonferenz des Netzwerks INDIGO: Zukunft der Mobilität in einer digitalisierten Welt

Repräsentanten des INDIGO-Netzwerks: v.l. Dr. Hesse, Prof. Freitag, Prof. Falter, Prof. Kosch, Prof. Stoffel, Prof. Sperber, Prof. Fuhrmann, Prof. Nazareth, Prof. Grzemba, Prof. Höß (Quelle: THD/INDIGO)
Repräsentanten des INDIGO-Netzwerks: v.l. Dr. Hesse, Prof. Freitag, Prof. Falter, Prof. Kosch, Prof. Stoffel, Prof. Sperber, Prof. Fuhrmann, Prof. Nazareth, Prof. Grzemba, Prof. Höß (Quelle: THD/INDIGO)

Am 23. November 2018 fand die Jahreskonferenz des Netzwerks „Internet und Digitalisierung Ostbayern“ (INDIGO) erstmals als Kooperationsveranstaltung des Projekts „TRIO“ mit dem Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B) statt. Mehr als 170 Teilnehmende tauschten sich an der gastgebenden Technischen Hochschule Deggendorf zum Thema Mobilität vor dem Hintergrund des technologischen Fortschritts und der Digitalisierung aus.


06.02.2019 | Innovative Hochschule, menschINbewegung

Zukunftsforum Digitalisierung: „Mensch in Bewegung“ sucht Austausch und Input

Bürgerinnen und Bürger informieren und engagieren sich auf dem Zukunftsforum Digitalisierung von „Mensch in Bewegung“ (Quelle: TH Ingolstadt)
Bürgerinnen und Bürger informieren und engagieren sich auf dem Zukunftsforum Digitalisierung von „Mensch in Bewegung“ (Quelle: TH Ingolstadt)

Am 17. November 2018 nutzten rund 500 Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, sich auf dem Zukunftsforum Digitalisierung zu digitalen Trends und Herausforderungen zu informieren, auszutauschen und einzubringen. Hierfür organisierten die Verbundpartner von „Mensch in Bewegung“, die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) und Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU),  gemeinsam mit dem Regionalmanagement IRMA vielfältige Angebote.


07.01.2019 | IMPACTRheinMain, Innovative Hochschule

Fachtagung von „IMPACT RheinMain“: Bike-Sharing als Baustein zur Verkehrswende

Fachtagung von „IMPACT RheinMain“: Prof. Dr. Volker Blees, Frieder Zappe und Prof. Dr. Bodo Igler (v.l.) zum Thema Bike-Sharing unterwegs
Fachtagung von „IMPACT RheinMain“: Prof. Dr. Volker Blees, Frieder Zappe und Prof. Dr. Bodo Igler (v.l.) zum Thema Bike-Sharing unterwegs (Bild: Susanne Lührig)

Am 23. November 2018 zeigte „IMPACT RheinMain“ auf der ersten Fachtagung zum Thema „Öffentliche Fahrradvermietsysteme – kein Ende der Dynamik?!?“, wie die Einbindung von Bike-Sharing-Systemen in bestehende Konzepte zur Verkehrswende gelingen könnte. Es kamen mehr als 100 Interessierte aus Wissenschaft und Praxis nach Wiesbaden, um sich mit Mobilitätsexpertinnen und -experten aus Deutschland und Österreich auszutauschen.


04.01.2019 | Innovative Hochschule, Leuchtturm_NR

Zwei erfolgreiche Auftaktveranstaltungen von „Leuchtturm_NR“: Fit für die Textilindustrie 4.0

Auftaktveranstaltung von „Leuchtturm_NR“: Dr. Karin Korn-Riedlinger (BMBF) (1.v.l.) eröffnet zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern aus Land, Stadt und Hochschule das „Textile Innovatorium“. (Quelle: THD/INDIGO)
Auftaktveranstaltung von „Leuchtturm_NR“: Dr. Karin Korn-Riedlinger (BMBF) (1.v.l.) eröffnet zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern aus Land, Stadt und Hochschule das „Textile Innovatorium“. (Quelle: THD/INDIGO)

An seinen beiden Standorten – dem Campus Mönchengladbach sowie Krefeld – zeigte das Vorhaben „Leuchtturm_NR“ in zwei Auftaktveranstaltungen am 26. und 29. November 2018, wie die Zukunft der Textilindustrie und eine interdisziplinäre Zusammenarbeit aussehen kann. Beide Veranstaltungen wurden von zahlreichen Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft sowie der Politik begleitet.


19.12.2018 | Innovative Hochschule, WITI

Workshop von „WITI“: Vernetzung der Hochschullandschaft mit der Stadt

Prof. Michael Hölscher in seiner Eröffnungsrede zum Workshop des Teilprojekts „Town & Gown“ von „WITI“ (Quelle: Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer)
Prof. Michael Hölscher in seiner Eröffnungsrede zum Workshop des Teilprojekts „Town & Gown“ von „WITI“ (Quelle: Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer)

Wie arbeiten Standorte mit den ansässigen Hochschulen zusammen und wie gelingt der Transfer in die Stadtgesellschaft? Am Beispiel Koblenz diskutierten dies zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter von Stadt, Hochschulen, Wirtschaft und gesellschaftlichen Institutionen, die sich für einen Workshop des „WITI“-Teilprojektes „Town & Gown“ am 9. November 2018 an der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar zusammenfanden.


18.12.2018 | Innovative Hochschule, RIGL-Fulda

1. Regionale Innovationskonferenz stärkt Kooperationen zu Gesundheit und Lebensqualität rund um Fulda

Im Rahmen der ersten Regionalkonferenz weiht das Transferprojekt „RIGL-Fulda“ sein neues Gebäude auf dem Campus der Hochschule Fulda ein (Quelle: Robert Groß/Hochschule Fulda)
Im Rahmen der ersten Regionalkonferenz weiht das Transferprojekt „RIGL-Fulda“ sein neues Gebäude auf dem Campus der Hochschule Fulda ein (Quelle: Robert Groß/Hochschule Fulda)

Das Transfervorhaben „RIGL-Fulda“ brachte in seiner ersten Regionalkonferenz am 8. November 2018 rund 150 Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Gesundheitssektor, Zivilgesellschaft und Wissenschaft zusammen. Neben der Einweihung des „RIGL“-Neubaus auf dem Campus Fulda tauschten sich die Projektbeteiligten intensiv in einzelnen Workshops aus.


14.11.2018 | TransInno_LSA

Auftakt von „TransInno_LSA“: Third Mission als Leitgedanke

Posterausstellung auf der Auftaktveranstaltung von „TransInno_LSA“ (Quelle: Foto: J. Bruns/Hochschule Harz)
Posterausstellung auf der Auftaktveranstaltung von „TransInno_LSA“ (Quelle: Foto: J. Bruns/Hochschule Harz)

Am 19. September 2018 fand die Auftaktveranstaltung des Verbundprojektes „Transfer- und Innovations-Service im Land Sachsen-Anhalt“, kurz TransInno_LSA, an der Hochschule Harz in Werningerode statt. Gäste aus Landespolitik, regionalen Unternehmen, Zivilgesellschaft und Hochschulen tauschten sich intensiv zum Leitthema „Strukturelle Evaluation und Modernisierung der verbundweiten Transfer- und Third-Mission-Aktivitäten“ aus.


15.10.2018 | Innovative Hochschule

Transfererfolge messen – nur wie? Erster Workshop zur „Innovativen Hochschule“ diskutiert Maßstäbe

Erfahrungsaustausch beim ersten Workshop der „Innovativen Hochschule“ in Fulda (Quelle: PtJ)
Erfahrungsaustausch beim ersten Workshop der „Innovativen Hochschule“ in Fulda (Quelle: PtJ)

Zum ersten Workshop und Erfahrungsaustausch der Förderinitiative „Innovative Hochschule“ trafen sich am 27. und 28. September 2018 Vertreterinnen und Vertreter der 48 geförderten „Innovativen Hochschulen“ an der Hochschule Fulda. Rund 60 Teilnehmende diskutierten an zwei Tagen über Evaluationsprozesse sowie geeignete Indikatoren, um Transfererfolge und -wirkungen messbar zu machen.


Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK