Archiv

04
Apr

IMPACTRHEINMAIN

04.04.2019 14:00 - 18:00 Uhr
Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 43, 60596 Frankfurt am Main, Auditorium

iCal herunterladen „IMPACT RheinMain“ organisiert DIALOG IM MUSEUM #3

„IMPACT RheinMain“ organisiert DIALOG IM MUSEUM #3

„Künstliche Intelligenz und Smart Cities: Chinesische Überwachungskultur – Was ist davon relevant für uns?“ lautet das dritte Thema in der Veranstaltungsreihe DIALOG IM MUSEUM. „IMPACT RheinMain“ organisiert das Symposium am 04. April 2019 zusammen mit dem gastgebenden Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt am Main.

Smart-City-Konzepte bieten eine Vielzahl an Chancen und Risiken für die Gesellschaft. Dabei geht es nicht nur um technologischen Fortschritt und Innovationen in urbanen Räumen, sondern vor allem darum, die Gesellschaft mitentscheiden zu lassen, in welche Richtung sich ihre Stadt entwickeln soll. Denn die Nutzbarmachung digitaler Technologien bringt auch wirtschaftliche, soziale und politische Herausforderungen mit sich. Hier zeigt der Blick nach China, dass insbesondere die Demokratie kontinuierlich neu verhandelt werden muss, wenn totalitäre Überwachung Einzug hält.

Das interdisziplinär besetzte Symposium diskutiert, wie wir die Instrumente des digitalen Zeitalters sinnvoll für unsere Zukunft nutzen können. Ziel ist es, einen Austausch zwischen der interessierten Öffentlichkeit und Fachleuten für Stadtentwicklung, Digitalisierung und einem China-Korrespondenten zu ermöglichen. Die Moderation übernimmt Holger Steltzner, der Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Um Anmeldung wird bis zum 27. März 2019 gebeten.

Veranstaltungsseite

Zur Anmeldung

Zur Projektseite

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK