Archiv
07.01.2019 | IMPACTRheinMain, Innovative Hochschule

Fachtagung von „IMPACT RheinMain“: Bike-Sharing als Baustein zur Verkehrswende

Fachtagung von „IMPACT RheinMain“: Prof. Dr. Volker Blees, Frieder Zappe und Prof. Dr. Bodo Igler (v.l.) zum Thema Bike-Sharing unterwegs
Fachtagung von „IMPACT RheinMain“: Prof. Dr. Volker Blees, Frieder Zappe und Prof. Dr. Bodo Igler (v.l.) zum Thema Bike-Sharing unterwegs (Bild: Susanne Lührig)

Am 23. November 2018 zeigte „IMPACT RheinMain“ auf der ersten Fachtagung zum Thema „Öffentliche Fahrradvermietsysteme – kein Ende der Dynamik?!?“, wie die Einbindung von Bike-Sharing-Systemen in bestehende Konzepte zur Verkehrswende gelingen könnte. Es kamen mehr als 100 Interessierte aus Wissenschaft und Praxis nach Wiesbaden, um sich mit Mobilitätsexpertinnen und -experten aus Deutschland und Österreich auszutauschen.

Mit der Tagung „Öffentliche Fahrradvermietsysteme – kein Ende der Dynamik?!?" startet „IMPACT RheinMain“ eine regelmäßige Veranstaltungsreihe im Themenfeld Nahverkehr, nachhaltige Mobilität und Smart Mobility. Zentrales Ziel ist die Etablierung einer regionalen Austausch- und Wissensplattform kommunaler Akteure. Als größte Herausforderung des Verkehrswandels zu mehr nachhaltiger Mobilität in den Städten wurde die Umwandlung von öffentlichen Flächen identifiziert. Diskutiert wurden etwa Mietradsysteme als kleiner und gleichzeitig sehr wichtiger Baustein in der Verkehrsstrategie von Städten und Gemeinden.

Zukunftsfähige Mobilitätskonzepte von Städten und Gemeinden
Die Vorträge und Workshops der Fachtagung im Rahmen des Projektes „IMPACT RheinMain“ – Teilvorhaben „Austausch Verwaltung“ zeigten, dass Fahrradmobilität ein wichtiges Thema im Kontext der Verkehrswende ist.  Neben den Anbietern verschiedener Lösungen sind auch die Kommunen gefragt, steuernd und gestaltend mitzuwirken. So nahm die Stadtplanerin Sonja Rube aus München zur Umsetzung von Bike-Sharing in Städten und auf dem Land auch die öffentliche Hand in die Pflicht. Um die dauerhafte Bereitstellung solcher Mobilitätsangebote in der Fläche sicherzustellen, müssten Städte und Gemeinden Bike-Sharing durch öffentliche Mittel finanzieren oder zumindest subventionieren und den privaten Anbietern klare Vorgaben machen. Insgesamt seien Mietradsysteme in das öffentliche Verkehrsangebot zu integrieren. Das könne nur durch klare, gemeinsame Strategien der Städte und Gemeinden, der Region und des Landes gelingen. Mit Hilfe des Vorhabens „IMPACT RheinMain“, das in der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ gefördert wird, sollen die Erkenntnisse aus der Tagung weiter in die Region rund um  Frankfurt aam Main getragen werden, um gemeinsam mit Politik, Verwaltung und Wirtschaft praktisch gangbare Wege zu finden.

Mehr zu „IMPACT RheinMain“

Zur Meldungsseite und zur Pressemitteilung und der Hochschule RheinMain

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK