Archiv
zurück zur Übersicht

10.12.2019 | WITI

Bürgerbeteiligungsleitlinien für Speyer - Gemeinsamer Bürgerworkshop der Stadt Speyer und des „WITI“-Projekts

Speyerer Bürgerinnen und Bürger diskutieren im „World Café“. (Quelle: Universität Speyer)
Speyerer Bürgerinnen und Bürger diskutieren im „World Café“. (Quelle: Universität Speyer)

Inwiefern können sich Bürgerinnen und Bürger an der Gestaltung ihrer Stadt und den damit verbundenen Entscheidungen beteiligen? Dieser Frage widmete sich ein Bürgerworkshop am 27. November 2019, der gemeinsam von der Stadt Speyer und dem „WITI“-Projekt organisiert wurde. Dazu wurden Bedarfe und Erwartungen im Rahmen eines „World Cafés“ formuliert und in einer Fishbowl-Diskussion vertieft. Eine aktuelle Online-Umfrage ergänzt den Bürgerworkshop.


27.11.2019 | IHJO

„Innovative Hochschule Jade-Oldenburg!“: Startschuss für das Mentoring-Programm

Das Mentoring-Programm der „IHJO“ unterstützt Studierende und Promovierende bei der Vorbereitung auf den außerhochschulischen Berufseinstieg in der Region (Quelle: Nele Claus/Universität Oldenburg)
Das Mentoring-Programm der „IHJO“ unterstützt Studierende und Promovierende bei der Vorbereitung auf den außerhochschulischen Berufseinstieg in der Region (Quelle: Nele Claus/Universität Oldenburg)

Am 12. November 2019 ist das Mentoring-Programm der „Innovativen Hochschule Jade-Oldenburg! (IHJO)“ gestartet. Sechs Mentees – Studierende und Promovierende der Jade Hochschule und der Universität Oldenburg – bereiten ihren Berufseinstieg im Austausch mit Mentorinnen und Mentoren aus der Region vor. Über ein Rahmenprogramm können sich die Mentees zusätzlich vernetzen und ihre überfachlichen Kompetenzen stärken.


26.11.2019 | Mensch in Bewegung

„Mensch in Bewegung“ veranstaltet Zukunftsforum Klima & Nachhaltigkeit

Mithilfe eines Brettspiels kamen die Gäste beim Zukunftsforum ins Gespräch über Optionen für einen nachhaltigeren Alltag. (Quelle: Katrin Poese/“Mensch in Bewegung“)
Mithilfe eines Brettspiels kamen die Gäste beim Zukunftsforum ins Gespräch über Optionen für einen nachhaltigeren Alltag. (Quelle: Katrin Poese/“Mensch in Bewegung“)

Ein Vortrag eines ehemaligen Bundesumweltministers, Spannendes aus der Forschung und Workshops: Über 300 Interessierte haben am 11. November 2019 das Zukunftsforum Klima & Nachhaltigkeit des Vorhabens „Mensch in Bewegung“ an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) besucht. Die Gäste konnten sich über die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz informieren und selbst mitdiskutieren.


25.11.2019 | IHJO

„IHJO“ zeigt Ausstellung: „Nachgefragt – wissenschaftliche Fragen aus dem Alltag werden beantwortet!“

Die Führung durch die Ausstellung „Nachgefragt!“ nimmt einzelne Exponate zum Anlass, über Wissenschaft und Forschung an sich ins Gespräch zu kommen. (Quelle: Nele Claus/Universität Oldenburg)
Die Führung durch die Ausstellung „Nachgefragt!“ nimmt einzelne Exponate zum Anlass, über Wissenschaft und Forschung an sich ins Gespräch zu kommen. (Quelle: Nele Claus/Universität Oldenburg)

Warum gibt es das Weltall? Müssen Pflanzen schlafen? Warum brennen manche Materialien und manche nicht? Welche Antworten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf diese und andere Alltagsfragen haben, zeigte vom 16. August bis 7. Oktober 2019 die Ausstellung „Nachgefragt!“ im Schlauen Haus Oldenburg. Gemeinsam mit Partnern präsentierte die „Innovative Hochschule Jade Oldenburg!“ (IHJO) über 30 Fragen samt Antworten sowie erklärenden Exponaten.


19.11.2019 | RIGL-Fulda

„RIGL-Fulda“: Bundesforschungsministerin zu Besuch an der Hochschule Fulda

Bundesforschungsministerin Karliczek an der Hochschule Fulda im Gespräch mit Dr. Rainer Blum, Michael Brand, Dr. Catherina Jansen, Prof. Dr. Karim Khakzar (v.l.) (Quelle: Hochschule Fulda)
Bundesforschungsministerin Karliczek an der Hochschule Fulda im Gespräch mit Dr. Rainer Blum, Michael Brand, Dr. Catherina Jansen, Prof. Dr. Karim Khakzar (v.l.) (Quelle: Hochschule Fulda)

Am 02. September 2019 machte sich Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, bei ihrem Besuch der Hochschule Fulda persönlich ein Bild vom Regionalen Innovationszentrum Gesundheit und Lebensqualität Fulda („RIGL-Fulda“). Beim Gespräch mit dem Hochschulpräsidium, Vertreterinnen und Vertretern der Fachbereiche und des Hochschulrats kamen auch die Effekte der „Innovativen Hochschule“ zur Sprache.


06.11.2019 | s:ne

„s:ne Update Symposium 2019“: Anwendungsorientierte transformative Forschung – Fragen und Perspektiven

Eingang zum „s:ne Update Symposium 2019“ (Quelle: Schader-Stiftung)
Eingang zum „s:ne Update Symposium 2019“ (Quelle: Schader-Stiftung)

Rund 75 bundesweite Experten und Projektbeteiligte folgten am 24. Juni 2019 der Einladung in die Schader-Stiftung – Partner im Vorhaben „s:ne“ der Hochschule Darmstadt –, um sich über die anwendungsorientierte transformative Forschung auszutauschen. Im Mittelpunkt standen sowohl Anforderungen als auch Hemmnisse gegenüber transdisziplinären Forschungsprojekten, die in Richtung Nachhaltige Entwicklung abzielen.


28.10.2019 | Innovative Hochschule

Hochschulische Kooperationen mit Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft gestalten: Dritter Workshop der „Innovativen Hochschulen“

Dritter Workshop der „Innovativen Hochschulen“ in Dresden (Quelle: Jan Rieger/clever-pictures)
Dritter Workshop der „Innovativen Hochschulen“ in Dresden (Quelle: Jan Rieger/clever-pictures)

Wie kann die Zusammenarbeit der „Innovativen Hochschulen“ mit Partnern aus Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft gelingen? Beim dritten Workshop der Bund-Länder-Initiative am 24. und 25. September 2019 diskutierten rund 130 Teilnehmende mögliche Kooperationsmodelle, Erfolgsfaktoren und Fallstricke. Auch der erste „Transfer Slam“  feierte Premiere.  Gastgeberin war die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden aus dem Hochschulverbund „Saxony5“ .


02.08.2019 | Innovative Hochschule

Neuer IHS-Newsletter: Wissen, was an den „Innovativen Hochschulen“ in Sachen Transfer läuft

Newsletter der Innovativen Hochschule
Quelle: pressureUA/iStock/Thinkstock

Seit dem 1. August 2019 bietet der Newsletter zur Bund-Länder-Förderinitiative „Innovative Hochschule“ in mehrmonatlichen Ausgaben eine kompakte Auswahl an Neuigkeiten, aktuellen Entwicklungen und exklusiven Hintergrundinformationen aus den geförderten 29 Gesamtvorhaben.


31.07.2019 | Innovative Hochschule, s_inn

Social Innovation Camp von „s_inn“: Die vier großen Lebensphasen im Fokus von Innovation und Transfer

Teilnehmende informieren sich beim Innovation Walk über innovative Projekte (Quelle: Transfernetzwerk Soziale Innovation – „s_inn“)
Teilnehmende informieren sich beim Innovation Walk über innovative Projekte (Quelle: Transfernetzwerk Soziale Innovation – „s_inn“)

Über 700 Studierende, Praxisvertreterinnen und -vertreter sowie Interessierte der Sozialen Arbeit nahmen am 13. Juni 2019 am ersten Social Innovation Camp von „s_inn“ und der Katholischen Hochschule NRW in Köln teil. Es ging um den Austausch von innovativen Ideen und Konzepten aus Forschung, Lehre und Praxis für die vier großen Lebensphasen Kindheit, Jugend, Erwachsene in besonderen Lebenslagen sowie ältere Menschen.


27.05.2019 | InnoSÜD

„InnoSÜD“: 1. Innovationskongress zum Thema „Die intelligente Mobilität von morgen“

Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch beim Auftakt des Innovationskongresses von „InnoSÜD“ und Partnern (Quelle: Technische Hochschule Ulm / Philipp Niemöller)
Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch beim Auftakt des Innovationskongresses von „InnoSÜD“ und Partnern (Quelle: Technische Hochschule Ulm / Philipp Niemöller)

Rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer tauschten sich auf dem ersten Innovationskongress in Ulm/Neu-Ulm am 09. Mai 2019 über neue und nachhaltige Mobilitätskonzepte aus. Der Kongress wurde vom Verbundprojekt „InnoSÜD“, der Technischen Hochschule Ulm (THU) sowie der Innovationsregion Ulm als neues Forum entwickelt, um Vertretungen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik in der Region zu Zukunftsthemen zu vernetzen.


27.05.2019 | IMPACTRheinMain

„IMPACT RheinMain“: Symposium zum Thema Künstliche Intelligenz und Smart Citys

Podium (v.l.): Kai Strittmatter, Süddeutsche Zeitung, Carsten Knop, FAZ, Ralph Schroeder, University of Oxford © Lisa Mohr
Podium (v.l.): Kai Strittmatter, Süddeutsche Zeitung, Carsten Knop, FAZ, Ralph Schroeder, University of Oxford © Lisa Mohr

Welche Auswirkungen haben Künstliche Intelligenz und Big Data für den urbanen Raum und wie sollen demokratische Gesellschaften auf die damit einhergehenden Gefahren reagieren? Diesen Fragen widmete sich die dritte Veranstaltung von „DIALOG IM MUSEUM“ am 04. April 2019. Die Reihe ist ein Teilvorhaben von „IMPACT RheinMain“ und ein Kooperationsprojekt mit dem Deutschen Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt a. M.


16.05.2019 | IHJO

Schüler mit Forschenden in Kontakt: „IHJO“ organisiert Live-Chat mit dem Forschungsschiff SONNE

Das Forschungsschiff Sonne im Hafen von Manzanillo. (Quelle: Dr. Holger Winkler, ICBM)
Das Forschungsschiff Sonne im Hafen von Manzanillo. (Quelle: Dr. Holger Winkler, ICBM)

Einen ganz besonderen Einblick in Arbeit und Alltag auf dem Forschungsschiff SONNE erhielten 21 Oberstufenschülerinnen und -schüler der Graf-Anton-Günther Schule Oldenburg (GAG). Die „Innovative Hochschule Jade-Oldenburg! (IHJO)“ organisierte in ihrem Teilprojekt „SchülerWissen“ für sie am 11. Februar 2019 einen Live-Chat mit einem Meereswissenschaftler an Bord.


07.05.2019 | s:ne

Darmstadt mitgestalten: „s:ne“ startet weitere Bürgerbefragung

Bürgerinnen und Bürger informieren sich auf der Umweltinformationsbörse in Darmstadt über das Bürgerpanel (Quelle: Sandra Müller/Hochschule Darmstadt)
Bürgerinnen und Bürger informieren sich auf der Umweltinformationsbörse in Darmstadt über das Bürgerpanel (Quelle: Sandra Müller/Hochschule Darmstadt)

Am 01. April 2019 ist eine neue Befragung des Bürgerpanels im Rahmen des Vorhabens „Systeminnovation für Nachhaltige Entwicklung (s:ne)“ gestartet. Damit will die Hochschule Darmstadt (h_da) die Bürgerinnen und Bürger aktiv an der nachhaltigen Entwicklung ihrer Stadt beteiligen. Im Fokus der Befragung stehen das derzeitige Einkaufsverhalten und die Entwicklung eines lokalen Onlineshops in Verknüpfung mit einer hub-basierten Rad-Logistik.


29.04.2019 | RIGL-Fulda

„RIGL-Fulda“ als Kooperationspartner des 7. Osthessischen Gesundheitstages

„RIGL-Fulda“ auf dem 7. Osthessischen Gesundheitstag (Quelle: Hochschule Fulda)
„RIGL-Fulda“ auf dem 7. Osthessischen Gesundheitstag (Quelle: Hochschule Fulda)

Am 2. Februar 2019 organisierte das regionale Ärztenetz in Osthessen den 7. Osthessischen Gesundheitstag in Fulda. Diesjähriges Motto: „Gesundheit und Lebensqualität“ – wie gemacht für die Hochschule Fulda, die erstmals als Kooperationspartner mit ihrem Transferprojekt „Regionales Innovationszentrum Gesundheit und Lebensqualität Fulda“ teilnahm. Die „Innovative Hochschule“ präsentierte Alltagshilfen und Innovationen für einen gesunden Lebensstil.


11.04.2019 | Innovative Hochschule

Transfer im Rampenlicht: Workshop zur Öffentlichkeitsarbeit der „Innovativen Hochschulen“

Zweiter Workshop der „Innovativen Hochschulen“ in Sankt Augustin (Quelle: Nathan Dreessen)
Zweiter Workshop der „Innovativen Hochschulen“ in Sankt Augustin (Quelle: Nathan Dreessen)

Die „Dritte Mission“, der Transfer, steht im Mittelpunkt der Kommunikationsarbeit von 48 geförderten „Innovativen Hochschulen“. An welche Zielgruppen sie sich richten, welche konkreten Themen, Formate, Instrumente denkbar und dankbar sind, diskutierten über 60 Teilnehmende am 27. und 28. März 2019 auf dem zweiten Workshop der Begleitmaßnahme zur Bund-Länder-Initiative. Gastgeberin war die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg auf dem Campus Sankt Augustin.


14.02.2019 | IHJO, Innovative Hochschule

Oldenburger 3D-Tage: Ministerin Karliczek zu Besuch an der Jade Hochschule

Ministerin Karliczek (Mitte) mit dem Team der Innovativen Hochschule, Präsidiumsmitgliedern und weiteren Hochschulangehörigen. (Quelle: Piet Meyer/Jade HS)
Ministerin Karliczek (Mitte) mit dem Team der Innovativen Hochschule, Präsidiumsmitgliedern und weiteren Hochschulangehörigen. (Quelle: Piet Meyer/Jade HS)

Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, besuchte am 7. Februar 2019 die Jade Hochschule anlässlich der 18. Oldenburger 3D-Tage. Etwa 230 Expertinnen und Experten aus dem Fachgebiet der optischen dreidimensionalen Messtechnik tauschten sich an zwei Tagen zur aktuellen Forschung und praktischen Anwendung aus. Auch das Projekt „IHJO“, das der Profilierung der Jade Hochschule in Transfer und Innovation dient, war vertreten.


13.02.2019 | NUCLEUS Jena

Jenaer Gründer- und Innovationstag 2018: Ideen mit Auszeichnung

Posterausstellung/Werkschau laufender Transferprojekte beim Gastgeber „NUCLEUS Jena“ (Quelle: PtJ)
Posterausstellung/Werkschau laufender Transferprojekte beim Gastgeber „NUCLEUS Jena“ (Quelle: PtJ)

Am 24. Oktober 2018 fand in Jena die inzwischen siebte Auflage des Gründer- und Innovationstages statt, welcher erstmals vom Verbundprojekt „NUCLEUS Jena“ der beiden „Innovativen Hochschulen“ Friedrich-Schiller-Universität und der Ernst-Abbe-Hochschule ausgerichtet wurde. Unter dem Motto „RoboMe - Aufstieg der humanoiden Roboter" wurde den rund 200 Gästen ein Programm aus Pitch, Podium und Preisverleihung geboten.


11.02.2019 | TRIO

Vierte Jahreskonferenz des Netzwerks INDIGO: Zukunft der Mobilität in einer digitalisierten Welt

Repräsentanten des INDIGO-Netzwerks: v.l. Dr. Hesse, Prof. Freitag, Prof. Falter, Prof. Kosch, Prof. Stoffel, Prof. Sperber, Prof. Fuhrmann, Prof. Nazareth, Prof. Grzemba, Prof. Höß (Quelle: THD/INDIGO)
Repräsentanten des INDIGO-Netzwerks: v.l. Dr. Hesse, Prof. Freitag, Prof. Falter, Prof. Kosch, Prof. Stoffel, Prof. Sperber, Prof. Fuhrmann, Prof. Nazareth, Prof. Grzemba, Prof. Höß (Quelle: THD/INDIGO)

Am 23. November 2018 fand die Jahreskonferenz des Netzwerks „Internet und Digitalisierung Ostbayern“ (INDIGO) erstmals als Kooperationsveranstaltung des Projekts „TRIO“ mit dem Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B) statt. Mehr als 170 Teilnehmende tauschten sich an der gastgebenden Technischen Hochschule Deggendorf zum Thema Mobilität vor dem Hintergrund des technologischen Fortschritts und der Digitalisierung aus.


06.02.2019 | Innovative Hochschule, Mensch in Bewegung

Zukunftsforum Digitalisierung: „Mensch in Bewegung“ sucht Austausch und Input

Bürgerinnen und Bürger informieren und engagieren sich auf dem Zukunftsforum Digitalisierung von „Mensch in Bewegung“ (Quelle: TH Ingolstadt)
Bürgerinnen und Bürger informieren und engagieren sich auf dem Zukunftsforum Digitalisierung von „Mensch in Bewegung“ (Quelle: TH Ingolstadt)

Am 17. November 2018 nutzten rund 500 Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, sich auf dem Zukunftsforum Digitalisierung zu digitalen Trends und Herausforderungen zu informieren, auszutauschen und einzubringen. Hierfür organisierten die Verbundpartner von „Mensch in Bewegung“, die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) und Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU),  gemeinsam mit dem Regionalmanagement IRMA vielfältige Angebote.


07.01.2019 | IMPACTRheinMain, Innovative Hochschule

Fachtagung von „IMPACT RheinMain“: Bike-Sharing als Baustein zur Verkehrswende

Fachtagung von „IMPACT RheinMain“: Prof. Dr. Volker Blees, Frieder Zappe und Prof. Dr. Bodo Igler (v.l.) zum Thema Bike-Sharing unterwegs
Fachtagung von „IMPACT RheinMain“: Prof. Dr. Volker Blees, Frieder Zappe und Prof. Dr. Bodo Igler (v.l.) zum Thema Bike-Sharing unterwegs (Bild: Susanne Lührig)

Am 23. November 2018 zeigte „IMPACT RheinMain“ auf der ersten Fachtagung zum Thema „Öffentliche Fahrradvermietsysteme – kein Ende der Dynamik?!?“, wie die Einbindung von Bike-Sharing-Systemen in bestehende Konzepte zur Verkehrswende gelingen könnte. Es kamen mehr als 100 Interessierte aus Wissenschaft und Praxis nach Wiesbaden, um sich mit Mobilitätsexpertinnen und -experten aus Deutschland und Österreich auszutauschen.


04.01.2019 | Innovative Hochschule, Leuchtturm_NR

Zwei erfolgreiche Auftaktveranstaltungen von „Leuchtturm_NR“: Fit für die Textilindustrie 4.0

Auftaktveranstaltung von „Leuchtturm_NR“: Dr. Karin Korn-Riedlinger (BMBF) (1.v.l.) eröffnet zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern aus Land, Stadt und Hochschule das „Textile Innovatorium“. (Quelle: THD/INDIGO)
Auftaktveranstaltung von „Leuchtturm_NR“: Dr. Karin Korn-Riedlinger (BMBF) (1.v.l.) eröffnet zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern aus Land, Stadt und Hochschule das „Textile Innovatorium“. (Quelle: THD/INDIGO)

An seinen beiden Standorten – dem Campus Mönchengladbach sowie Krefeld – zeigte das Vorhaben „Leuchtturm_NR“ in zwei Auftaktveranstaltungen am 26. und 29. November 2018, wie die Zukunft der Textilindustrie und eine interdisziplinäre Zusammenarbeit aussehen kann. Beide Veranstaltungen wurden von zahlreichen Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft sowie der Politik begleitet.


Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK