Konferenz zur Bund-Länder Initiative „Innovative Hochschule“ 2022

Bildnachweis: Adobe Stock/ BestPolygon, Collage: Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH

Speaker

Jacob Beautemps ist Science YouTuber und Forscher. Er hat seinen Master of Education in Physik und Sozialwissenschaften an der Universität zu Köln gemacht, wo er aktuell an seiner Doktorarbeit schreibt. Sein Ziel ist es, junge Menschen für die Naturwissenschaften zu begeistern. Das konnte er bereits vor der Kamera in Sendungen wie „1, 2 oder 3” (ZDF), „Nachsitzen” (RTL) und „stern TV” (RTL) zeigen.

Seit 2018 steht Jacob Beautemps nun vor der Kamera seines eigenen YouTube-Kanals «Breaking Lab». Mit den Kanal möchte er seine Mitmenschen für die Naturwissenschaften begeistern und mitreißen. Er widmet sich Zukunftsthemen oder aktuellen Ereignissen, die er mit einer wissenschaftlichen Herangehensweise greifbar und verständlich erklärt. Mittlerweile ist seine Community auf über 252.000 Menschen angewachsen.

Zudem forscht Jacob Beautemps an der Universität zu Köln am Thema Wissensvideos auf YouTube. Dabei geht es um die Entwicklung einer künstlichen Intelligenz, die das Sehverhalten und den Lernzuwachs beim Schauen von Videos analysiert und so hilft, einen Katalog darüber zu erstellen, was ein gutes Wissensvideo auf YouTube ausmacht.

Daniel Strauss ist Ingenieur und Mediziner. Er forscht an der medizinischen Fakultät der Universität des Saarlandes sowie der ingenieurwissenschaftlichen Fakultät der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes. Hier werden seit mehreren Jahren im Rahmen von national geförderten Forschungs- und Entwicklungsprojekten Fragestellungen an den Schnittstellen von Hör- und Hirnforschung sowie den Materialwissenschaften untersucht. Durch den fachübergreifenden neuro- und ingenieurwissenschaftlichen Ansatz sowie die enge Zusammenarbeit mit klinisch tätigen Ärzten konnten bereits technologische Antworten auf vielseitige, aktuelle Problemstellungen entwickelt und erprobt werden, größtenteils in direkter Kooperation mit führenden Unternehmen aus diversen Bereichen.

Barbara Buchenau ist Professorin für Nordamerikastudien, Literatur- und Kulturwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen. Nach ihrem Studium der Anglistik, Geographie, Psychologie und Pädagogik promovierte und habilitierte sie an der Georg-August-Universität Göttingen. Ab 2010 war sie Assistenzprofessorin an der Universität Bern in der Schweiz, 2012 folgte sie dem Ruf an die Universität Duisburg-Essen. Von 2018 bis zum Frühjahr 2022 war sie dort Prorektorin für Gesellschaftliche Verantwortung, Diversität und Internationales.

Alexander Gemeinhardt, geboren 1973 in Hannover, studierte grundständig Sozialwesen, Religionspädagogik und Soziale Verhaltenswissenschaften mit Abschluss Diplom und Magister Artium und schloss später an der EBS Executive School als Stiftungsmanager ab. Von 2000 bis 2003 war er Geschäftsführer des Evangelischen Bundes Hessen und Nassau e.V. und von 2004 bis 2013 Referent für Publizistik, zugleich Geschäftsführer und zuletzt auch stellvertretender Leiter des Konfessionskundlichen Instituts Bensheim. Seit 2013 ist er Vorsitzender des Vorstands und Direktor des Stiftungszentrums der Schader-Stiftung in Darmstadt.

Die Sessions - Tag 1

Session 1: Wissenschaftskommunikation, Interaktion, Partizipation – Bürgerinnen und Bürger im Mittelpunkt des Transfers

Session 2: Innovationen für eine lebenswerte Zukunft – technologisch und sozial Hand in Hand

Session 3: Beruf(ung) Transfer– ein neues Berufsbild an Hochschulen

Die Sessions - Tag 2

Session 1: Third Mission im internationalen Vergleich – der Blick über den Tellerrand

Session 2: Strategien zur Verstetigung – Wege für nachhaltigen Transfer an Hochschulen

Session 3: Wirkungen messbar machen – Indikatorik für Innovationen im Transfer